Logo des Landesverbandes der Hessischen Hebammen
Gabriele Kopp im Interview mit der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeine

Die erste Vorsitzende des hessischen Hebammenverbandes, Gabriele Kopp, steht der HNA Rede und Antwort zu Themen wie Hebammenmangel, Unterversorgung von schwangeren Frauen und Familien und Schließung geburtshilflicher Einrichtungen.

Nach der Zukunft des Berufs gefragt, zieht Gabriele Kopp das Fazit: Er muss finanziell attraktiver und die Ausbildung muss aufgewertet werden.

HNA vom 15.10.2018

Scroll Up