Arbeit in den Kreisen

Kassel – Kreisversammlung

Endlich wieder Treffen in Kassel – Foto: Beate Koschinski-Möller

Mai 2022: Mit 24 Kolleginnen aus den verschiedensten Wirkungsstätten hier in Kassel war unser nachmittägliches Treffen gut besucht, es herrschte große Freude, sich wiederzusehen! Eine Überraschung war das Eintreffen von Karina Soose, die ja noch in Elternzeit ist, mit Söhnchen Oke, der tapfer durchgehalten hat.

Die Themen der LDT fanden guten Anklang, bezüglich amely gab es überwiegend positive Rückmeldung, einige wenige Kolleginnen fragten ob der Seriösität nach, das konnte ich ja beantworten. Die Grundidee von amely wird einstimmig befürwortet. In Kassel führt das Gesundheitsamt über den Bereich Frühe Hilfen eine Liste, die stetig aktualisiert wird, auch bemüht sich das GA, wenn angefragt, um Hilfe bei der Hebammensuche. 

Der Ausblick auf die 2.KV im Herbst wurde mit Vorschlägen zu FB-Themen schon konkret geplant. (Text: Beate Koschinski-Möller)

Marburg-Biedenkopf – Kreisversammlung

von links: Heidi Heidtmann, Sabine Jakob (beide 30 jahre), Bettina Dmoch (35), Sabine Schneider (25) und Annett Conrad (35), es fehlt die Hausgeburtshebamme Birgit Kittel, die für 38 Jahre als Hebamme geehrt wird. (Foto: Nina Rinkleff)

Mai 2022: Auch in Marburg-Biedenkopf fand eine Kreisversammlung statt. Es wurde über die aktuellen berufspolitischen Entwicklungen berichtet und diskutiert. Sechs Kolleginnen im Kreis wurden für ihre langjährige Hebammenarbeit geehrt.

Herzlichen Glückwunsch zum Berufsjubiläum und danke, dass Ihr schon so lange Frauen und Familien in dieser besonderen Lebenslage begleitet.