Dokumentation und Haftungsvermeidung für Klinische Hebammen

24. Februar 2023

09:00 Uhr -15:45 Uhr

Die Veranstaltung findet in -374 Tagen statt.

Online

Dokumentation und Haftungsvermeidung für Klinische Hebammen

Inhalt:
– Fallbeispiele und Haftungs-Fragen anhand aktueller Schadensmeldungen
– Zuordnung Zivil- und Strafrecht
– Urteile aus der letzten Zeit
– Grundlagen der Hebammendokumentation und der ärztlichen Dokumentation
– Dokumentation der geburtshilflichen Tätigkeiten
– Beispiel guter und schlechter Dokumentationen
– Dokumentation von Schulterdystokie und anderen Notfallsituationen
– Notfallmanagement Haftungsrecht
– Vertiefung des Themas anhand eigener, anonymisierter Dokumentation.
– Diese sollten spätestens 14 Tage vor der Fortbildung bei der Dozentin vorliegen.
– Zeit für Fragen

Zielgruppe: Klinisch tätige Hebammen
Ziel: Vermeidung von Haftpflichtansprüchen durch eine sichere Dokumentation
Seminarunterlagen: ein Manuskript wird als PDF zur Verfügung gestellt

Referentin: Cäcilie Fey, Unabhängige Sachverständige im Hebammenwesen, ltd. Hebamme

Fortbildungsstunden: 7 á 45 Minuten im Bereich Fach- und Methodenkompetenz

Teilnahmekosten: * bei Frühbuchung – 12.01.2023 /  Normalpreis

DHV / LV Hessen und andere LV: * 80,- € / 100,-€

NICHT-DHV:  *120,- € / 150,-€

Fortbildung in den digitalen Kalender eintragen: ICAL

Leider ist diese Fortbildung bereits ausgebucht. Sie können sich aber mit dem Formular in die Warteliste eintragen. Frei werdende Plätze werden in der Reihenfolge auf der Warteliste vergeben.

Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.